Preise und Auszeichnungen

Ich habe für meine Arbeit bereits einige Preise und Auszeichnungen bekommen:

2013 gewann ich mit der Theaterbox den 3. Platz beim Hamburger Kindertheaterpreis für „Edels Garten“, das Wilhelmsburger Wintermärchen 2011. Damit wurde auch unsere kontinuierliche Arbeit im Hamburger Kindertheater wertgeschätzt.

Ende 2013 wurde ich ausgewählt zur Teilnahme an der Akademie für Kindermedien, wo ich von meinem Mentor Armin Prediger bei der Entwicklung von „Bubbly Brains“, meiner Animationsserie für Grundschüler, unterstützt wurde und an einem umfassenden Fortbildungsprogramm teilnehmen durfte.

Eine besondere Auszeichnung war es für mich auch, 2007 zum Schreiblabor des Literaturhauses Hamburg ausgewählt zu werden, 2008  zum Frankfurter Autorenforum eingeladen zu sein und 2009 ein Stipendium für die Dramatikerbörse Nenzing zu bekommen.

Im Sommer 2014 wurde ich auch zur Teilnahme am Literaturkolleg mit Nora Gomringer auf der Burg Ranis ausgewählt und dort zur Werkstatt eingeladen.

Ich wurde 2015 ins Autorencamp der Wendland Shorts eingeladen und dort beim Pitching von der Fach-Jury mit einer Lobenden Erwähnung ausgezeichnet.

Seit 2015 bin ich in den Vorstand des Verbandes Deutscher Schriftsteller und Schriftstellerinnen Hamburg gewählt worden und freue mich, tolle Veranstaltungen für die Kollegen zu organisieren.

Im Obtober wurde ich außerdem zur Masterclass „Vom Seriendrehbuch zur Buchserie“ in Zusammenarbeit mit dem Bastei Lübbe Verlag beim Tatort Eifel eingeladen.

2017 wurde ich mit meinem Animationsserien-Konzept „Bubbly Brains“ zum KIDS Film Pro Exchange Day bei der Berlinale eingeladen inklusive eines Mentorings bei Philipp LaZebnik.


Einige der Filme, an denen ich als Autorin beteiligt war, wurden ebenfalls ausgezeichnet:

  • „Lange Schatten“ (Regie: Franz Indra, Produktion: HfBK) wurde gezeigt beim Ambulart-Festival, beim Internationalen Filmfest Braunschweig, beim Kurzfilm-Abend in der Zinnschmelze Hamburg, im Rahmen der Kurzfilmsendung Short-O-Mania des Filmboard Karlsruhe und beim Open-Air-Sommer-Kurzfilmfestival AeroeShortFilm in Ærøskøbing auf der dänischen Insel Ærø.
  • Mein Kurzfilm „Mädchen“ lief beim Move@Moor, beim Filmfestival Alzey und beim Kurzfilmfestival Studenten vs. Tarantino.
  • „Bobby spielt das Leben“ wurde 2010 der Kurzfilm der Woche auf www.fmarket.de.
  • „Bardo“ (Regie: Jan Wilde, Produktion: KHM Köln/Vision X) wurde gezeigt beim Cottbusser Filmfestival 2012 und gewann 2013 den Und Bitte Filmpreis.
  • 2014 haben wir von der Nordmedia für das Serienprojekt als Buch-Adaption zu „Mindfuck stories“ eine Drehbuchförderung bekommen.
  • 2015  wurde Como Carino (übersetzt S for Sweetie)zum Cannes Short Film Festival sowie zum Shorty Week Cadíz Festival eingeladen.
  • 2016 wurde die Kindernaimationsserie „Popcorn Pictures von der norwegischen Firma „Sprocket“ vom Norwegian Film Fund gefördert und ich habe im Entwicklungsteam mitgearbeitet.

Auch meine Kurzgeschichten hatten bereits einige besondere Erfolge:

  • Meine Kurzgeschichte „Puppe“ wurde vom Blinden- und Sehbehindertenverband Wien mit einem Sonderpreis ausgezeichnet und wurde am 7. Mai bei der offiziellen Muttertagsfeier öffentlich vorgelesen.
  • 2014 erhielt ich einen Preis beim 6. Literarisch Reisen Wettbewerb.
  • Unterschiedliche Kurzgeschichten wurden über die Jahre zur Veröffentlichung in den Anthologien „Die Menschen am Fluss“ (Herausgeber: Elbverlag), „Gewitter“ (Herausgeber Hierreth Verlag) und „Ich schreibe“ (Herausgeber NLZ) zur Veröffentlichung ausgewählt.
  • Außerdem erschienen meine Texte in der Literaturzeitschrift Kulturwelten Nr. 10, in der Zeitschrift Biss und als Hörbuch bei der Lauscherlounge.
  • Seit 2009 wurde ich mehrfach zu Weblesungen eigener Kurzgeschichten von der Kulturbehörde Hamburg eingeladen.