Skip to main content
Theater-Angebote von Esther Kaufmann
„Edels Garten“ mit Charlotte Pfeiffer (Copyright: Azizah Hocke / THEATERBOX)

Theater

Die Intensität der Bühnenarbeit hat mich schon als Kind fasziniert: Heute schreibe und entwickele ich Theatertexte. Außerdem begleite ich Theaterprojekte dramaturgisch und bin für die Projektleitung inklusive Fundraising in meiner freien Theaterkompanie THEATERBOX verantwortlich. Auch bin ich sehr gut in der freien Szene vernetzt und habe einen guten Draht zur Kulturpolitik.

Ich entwickele besonders gerne neue Formate und denke dabei immer partizipativ. Mit erprobten dramaturgischen Mitteln löse ich gerne Knoten in Konzepten und Probenkonstellationen. Meine Stücke sollen spielerisch gesellschaftliche Normen hinterfragen. Besonders die junge Zielgruppe habe ich dabei immer im Blick und lege Wert auf humorvolles Kinder- und Jugendtheater, das seine Zuschauer ernst nimmt.


Projektleitung:

Neben der inhaltlichen Arbeit liegt mir auch die Projektleitung von Theaterproduktionen, weil ich als Freiberuflerin gerne organisiere und den Überblick behalte. Mit guter Kommunikation und transparentem Zeitmanagement kümmere ich mich auch um Fundraising/Fördergelder und verwalte die wirtschaftlichen Abläufe. So habe ich die Möglichkeit, Projekte nach meiner eigenen Vision zu realisieren und entsprechend der Bedarfe meines Team individuell umzusetzen.

Diese Verantwortung trage ich u.a. für das freie Künstlerkollektiv THEATERBOX und im Bereich Fördergelder beim Verband Deutscher SchriftstellerInnen. Darüber hinaus habe ich aber auch schon den Theaterbereich des Wutzrockfestivals geleitet und als Projektleitung für die Jugend-Videoplattform Bettermakers der Hamburger Initiative für Menschenrechte aufgebaut.

Esther-Kaufmann-mit-Johannes-Nehlsen-THEATERBOX-Wilhelmsburger-Wintemarchen-Vikis-Geheimnis-Honigfabrik
„Vikis Geheimnis“ mit Meike Lehmann (Copyright: Azizah Hocke / THEATERBOX)
Esther-Kaufmann-mit-Julius-Jensen-THEATERBOX-Wilhelmsburger-Wintemarchen-Reise-durch-Schlaraffien-Honigfabrik Angelika Baumgartner
„Schlarrafien“ mit Angelika Baumgartner (Copyright: Azizah Hocke / THEATERBOX)

Stücktexte:

Mit meinen eigenen Stücken möchte ich das Publikum zum Denken anregen und mich mit Inhalten in der Tiefe auseinandersetzen. Denn das Theater ansich ist für mich eine extrem offene Kunstform mit viel Freiräumen, in der ich stark assoziativ arbeiten kann.

Dabei bevorzuge ich gegenüber rein performativen Formaten stets die fiktionale Narration: Egal ob für Kinder, Jugendliche oder Erwachsene, für mich steht das Erzählen einer Handlung anhand von Figuren im Vordergrund und ich nehme mein Publikum als Teil der Theatererfahrung erst, ohne dabei Komik und Humor aus den Augen zu verlieren.

Dramaturgie:

Im dramaturgischen Arbeiten schätze ich den kollektiven Prozess der Stoffentwicklung. Ich arbeite gerne mit allen möglichen Theatermenschen und beziehe auch Laien auf professionelle Weise in die Arbeit ein.

Meine Projektleitungserfahrung hilft mir als Dramaturgin, alle Fäden rund um eine Produktion zusammenzuführen und auch in Krisen zusammenzuhalten. Am liebsten unterstütze ich Theaterteams mit meiner Leidenschaft für starke Texte, innovative Herangehensweisen und durch den Input meiner fundierten Recherchearbeit.

Esther-Kaufmann-mit-Johannes-Nehlsen-THEATERBOX-Wilhelmsburger-Wintemarchen-Konig-und-Traumer-Honigfabrik-Team
THEATERBOX-Team mit Anna Meyer, Moritz Grabbe, Azizah Hocke, Christopher Ammann, Patricia Royo und Johannes Nehlsen (Copyright: Azizah Hocke / THEATERBOX)
  • „Die Ergebnis unserer sehr entspannten und tollen Zusammenarbeit war ein Theaterstuck über das Leben von Albert Ballin, dass nach meiner Meinung eine perfekte Darstellung war. Die Zusammenarbeit mit Esther war deswegen so großartig und besonders, weil Esther die Szenen und das ganze Theaterstück perfekt ausgearbeitet hatte und auch die geniale Idee hatte, das Theaterstück sehr lebendig am Ort des Auswander-Museums in Hamburg zu inszenieren.“
    Hans Dijk (niederländischer Historiker und Projektinitiator von „Mein Feld ist die Welt – Ballin, der Reeder des Kaisers)
  • „Esther ist ein wahnsinnig verlässlicher Mensch, der schnell, klar und aufrichtig in unserer Zusammenarbeit immer neue und unerwartete Impulse setzt, die uns voran bringen. Zudem ist sie eine liebevolle Mutter, die zeigt: in einer gleichberechtigten Partnerschaft ist Vereinbarkeit möglich und die Liebe zum Beruf und zum Kind dürfen nebeneinander existieren. Für Probleme und Aufgaben, die andere abschrecken, findet sie schnell Lösungen und erarbeitet Wege, um diese umzusetzen. Mit ihrer wunderbaren, sprachlichen Gewandheit.“
    Annika Mendrala (Opernsängerin und Vorstand von Bühnenmütter e.V.)